AUSZEIT-COACHING

Kreuzfahrten bewusst genießen, und die Erfahrungen mit in den Alltag nehmen.
Kreuzfahrten und Coaching für zu Hause.
Mehr Entspannung und Freude in Ihrem Alltag.

Wie kann man die Faszination Kreuzfahrten in seinen Alltag übernehmen? Ein Urlaub, der länger vorhält und das eigene Leben zum noch mehr Positiven verändert? Was kann man bewusst auf Kreuzfahrten erleben und für mehr Lebensqualität auch zu Hause übertragen?
Faszination Kreuzfahrten. Das Kreuzfahrtfeeling für mehr Erfüllung nicht nur im Urlaub.
Für Mee(h)r Lebensqualität. Wie? Das verrate ich in meiner kleinen Videoreihe.
Der kleine Jakobsweg einmal ganz anders.

Teil 1: Das große Angebot – Die richtige Wahl
Die Fülle: wahrnehmen, was berührt mich? . Wie wähle ich aus? Wie treffe ich Entscheidungen?
Es ist alles da. Sehr viel ist im Angebot. – ich darf auswählen – Wie reagiere ich auf Möglichkeiten? Nach welchen Kriterien wähle ich aus?. Fühle ich mich getrieben? Habe ich das Gefühl, ich verpasse etwas? Ich muß doch, ich will ganz viel. Oder nehme ich mir die Zeit, herauszufinden, was gerade für mich wichtig ist. Ohne ein schlechtes Gewissen, dass ich vielleicht etwas verpasste habe.

Vom Getriebensein zum bewussten Entscheiden.
Von dem Mangeldenken in die Fülle.

Teil 2: Fülle und Entscheidungen, Jeder Tag ein neuer Hafen.
Neugierde, etwas Neues zu erleben, mit einer bewussten Entscheidung, oder nehme ich einfach etwas mit, weil es mir angeboten wird. Und nutze die neue Erfahrung, um danach bewusst meinen Horizont zu erweitern. Wie nutze ich Chancen?

Vom unbewussten Mitnehmen zum bewusstem Gestalten.

Teil 3: Neugierde – ein neues Terrain entdecken
Wie entdecke ich die Welt? Gehe ich offen auf Neues zu, oder warte ich ab, bis es mir zufällt? Nutze ich geplante Wege, oder begebe ich mich auf eigene Faust auf neues Terrain? Wo probiere ich bereits Bekanntes aus, um neue Erfahrungen zu machen?

Vom eingefahrenen Leben ohne Risiko in neue Erfahrungen.

Teil 4: Ausprobieren – unverbindlich sich auf etwas Neues einlassen
Seinen eigenen Horizont erweitern durch einfach einmal ausprobieren erweitern. , Über die eigenen eingefahrenen Gewohnheiten springen. Wie oft sagen wir, das kenne ich, das ist nichts für mich. Und später stellt es sich als eine neue Möglichkeit heraus? Mit welcher Haltung gehe ich an neue Dinge heran. Gehe ich über meine bisherigen Vorstellungen von mir und der Welt hinaus?

Von der Angst vorm Fehlschlag spielerisch seine Welt erweitern.

Teil 5: Genuss
Schmecke ich noch etwas? Was nehme ich wahr? Wie viel Genuss gönne ich mir? Was lasse ich mir im Leben auf der Zunge zergehen? Nehme ich mir die Zeit, mich und das was ist, bewusst wahrzunehmen und wertzuschätzen? Mit allen Sinnen und Emotionen.
Wenn wir die kleinen Dinge bewusst wahrnehmen, haben wir schon einen guten Zugang zur Fülle.

Von der Quantität zu Qualität des Lebens.

Teil 6: Wertschätzung, Service, Freundlichkeit.
Was bin ich mir wert, dass ich mich mal bedienen lassen möchte? Oder mag ich die Unabhängigkeit? Oder geht Beides? In welcher Welt fühl ich mich wohl? Wie gestalte ich eine Atmosphäre der Wertschätzung für mich? Wie gebe ich es auch weiter?

Vom alles alleine Machen zum Abgeben und Bekommen.

Teil 7: internationales Flair
Andere Menschen, andere Sitten. Was bereichert mich daran? Eröffnet das meinen Horizont, dass es noch andere Wege gibt, erfolgreich und zufrieden zu leben? Wo gehöre ich hin, wo will ich sein? Gönne ich mir ein Flair, was vielfältiger, vieleicht auch schicker ist?

Vom kleinen Hamsterrad zum Weltbürger

Teil 8: Wahlfreiheit
Auch einmal nichts tun zu müssen. Gedanken schweifen zu lassen, für sich zu sein. Neue Ideen kommen lassen zu können. Wo lasse ich mich im Alltag auf andere Möglichkeiten ein? Zu denken, zu fühlen? Wo gestatte ich es mir, einfach nur zu sein? Wie viel muss ich immer? Stimmt das wirklich? Spontan zu sein und offen für Inspirationen?

Vom Tun zum Sein

Teil 9 Lösungen finden
Ärgere ich mich, oder ärgere ich mich nicht über die Liegestuhlhandtuchbeleger oder andere entsprechende Mitmenschen? Oder finde ich nach Lösungen, wo ich mir selbst gerecht werde? Wo bleibe ich im Außen und in einer Emotion oder Bewertung, die mich hemmt? Oder bin ich es mir wert, eine für mich passende Lösung zu finden? Wie lange bleibe ich auf der Suche, bis ich das passende für mich gefunden habe?

Vom Warten zum Gestalten

Teil 10: Gute gefühle für das Jetzt
Was kann ich tun, um mich schnell wieder in gute Situationen zu versetzen? Wie kann ich mich schnell erinnern und die Gefühle in die aktuelle Situationen hinübernehmen? Gefühle, Bilder helfen, sich wieder in eine gute Stimmung zu versetzen.

Von der Abhängigkeit zu freien Entscheidungen und guten Gefühlen in der Gegenwart