Es gibt so Tage, da hätte ich gerne 2 dicke Wäscheklammern, eine starke leine. Und.. 1 klammer rechts, eine klammer links an der Schulter, und an die Leine hängen. Auslüften.
Auslüften von der Stimmung, die da so in einem wabert.
Heute ist so ein Tag..
Vorgenommen hatte ich mir: die Lehrvideos zu ende hochladen, schlauen Text dazuschreiben, Deckblattbild entwerfen und … ja… noch so Kleinigkeiten.
Muse war nicht da – kam auch nicht nach Lockrufen – Paul, du weißt, so heißt mein Schweinehund nahm mit Freude den Kampf mit meiner Lisa, der guten Willen elfchen auf.
Lisa war genervt verschreckt und schimpfte mich an. „Mach doch WAS!!!“
Und ich machte. Irgendwas. Klar, irgendwie was sinnvolles, aber nicht das, was ich wollte, um mein Programm voranzubringen.
Zum Glück leider hatte ich meine wunderschöne Schreibtischlampe kaputtrepariert. Eigentlich war da nur ein Wackelkontakt in der Fassung. Gut, neue Fassung, nun ging gar nichts mehr.
Also, eben um die Ecke, neue Lampe kaufen… wunderbar… ich hatte eine schöne gefunden. Wunderbares Licht, passte. JAAAA, man soll sich freuen, auch wenn der Tag gebraucht war.
Und ich freute mich.
Und… die eine Birne flackerte und ging aus.
So, und nun? Was will mir das Universum sagen??? Haaallloooo????
Und nun?
Auch der Blick auf meinen Löwinnenfeelgoodzettel brachte keine Lösung, was ich noch mit mir anfangen könnte.
Da stolperte ich über einen angefangenen Blockartikel, ….
Warum den nicht zu Ende schreiben? Warum nicht meinen Frust herunter schreiben? Muse, du kannst mich mal!
Nee, in der Stimmung kann das nichts werden!
Da fiel mir ein kleines Impuls/Lehr video ein, dass ich vor einigen Wochen aufgenommen hatte.
Mit dem Titel, “mach es richtig schlecht“ https://youtu.be/29TNofujc44
Und nun mache ich es einfach richtig schlecht, das einfach schlecht herunter schreiben,
Fühlt sich das gut an? Sinnvoll?
Einfach so nur für mich?
Was wäre, wenn es dir auch manchmal so geht, und du da allein mit hockst.
Mit dem Gefühl von: 2 Wäscheklammern, und sich einfach zum auslüften raushängen.
Und du denkst, dir geht es nur allein so….
Und triffst auf diese Zeilen… Ermutigend?
Dann geh damit nach draußen, sprich es aus. Und oh Wunder, es passiert was. Andere, die zugeben, ja, bei mir gibt es auch so Tage.
Tipps können ausgetauscht werden. Augenzwinkern, ein Aufatmen. Frau ist nicht mehr alleine.
Und vor allen Dingen…
Endlich mal kein „ Wie geht es Dir? Alles gut?“ „Alles bestens!“
Sondern echtes interesse!
Glaubst Du, die Welt kann das jetzt gerade gebrauchen?

DICH gerade gebrauchen? Mit all Deinen Erfahrungen, Höhen und Tiefen und Deiner Ehrlichkeit? Mut, zu sich selbst zu stehen?
Mit der Wahrheit!
Deiner Wahrheit. Mit Dir und deiner Geschichte.
Mit Dir.
Mit deiner Botschaft.

Würde das Sinn machen?
Dir gut tun? Ein kleiner Neuanfang in Richtung – ja, in welche Richtung?
Und wie?
Willst Du es herausfinden?

Ganz du selbst sein, und etwas bewirken…Weg von allen Klischees?
Dann biete ich Dir ein 45 minütiges Finde Sinn Gespräch an.
Einfach so.

Hier findest Du den Weg
www.doityourway.de/call
Ich freue mich, wenn darüber die Tage mit der Wäscheleine weiger werden.
Herzlichst Dagmar die Mutivatorin